Mother’s Finest x Lobster Theremin x Willow, PLO Man, Jack J

Sa 20 Mai 2017 ― 22:00
bis So 21 Mai 2017
CLUB
FACEBOOK / RESIDENT ADVISOR

R_1:
Route 8 (live) ( Lobster Theremin )
nthng (Lobster Theremin)
Asquith (Lobster Theremin)
ASOK (Lobster Theremin)

R_2:
Elisabeth (Mother’s Finest)
Miriam Schulte (Mother’s Finest)

Sunday Daytime Open Air 08-22:
Willow (Workshop / London)
PLO Man (Acting Press)
Jack J (Mood Hut / Vancouver)
Franklin De Costa (Mother’s Finest)

24hrs
Advance Tickets online and Tickets at the door.
Saturday
http://bit.ly/2onaWc1
Sunday
http://bit.ly/2otfttm

Lo-Fi House ist tot, es lebe Lobster Theremin. Das heterogene High Quality Label aus London lässt sich mit den begrenzten sprachlichen Mitteln digitaler Hypekultur nicht bezwingen und das ist auch gut so. Vielmehr ist der musikalisch wie quantitativ beeindruckende Lobster-Katalog eine Fundgrube für die verschiedensten Ästhetiken, von klassischem US-House über deep-atmosphärisch-rauschende Soundtexturen bis hin zu roh-analogem Funk. Also wie geschaffen für eine Mother’s Finest Nacht.

In unserer Maiausgabe sind dabei: Lobster-Labelchef Jimmy Asquith, der in seinen DJ-Sets mit professioneller Stiluntreue durch verträumten Swing und sperrigen Techfunk navigiert. Route 8 (Budapest), dessen Live Sets erstaunlich eskapadenfrei und schlüssig wie ein DJ-Set den Floor fokussieren und dabei vor allem durch drei Eigenschaften bestechen: Groove, Groove und Groove. Nthng (Amsterdam), der sich bei seinem letzten Mother’s Finest Besuch mit einer musikalischen Charmeoffensive und Snaps Eternity als Grande Finale in unsere Herzen gemixt hat. Und schließlich ASOK (Liverpool), der zwischen klassischer Warehouse-Action, Breakbeats und Ambient-Referenzen so ziemlich alles überzeugend miteinander verweben kann. Meanwhile unten im schönsten Keller der Stadt: Acid- und Chicago-Interpretationen von Resident Elisabeth und House/Bass-Variationen von Miriam Schulte.

Jede Nacht geht mal zu Ende, aber wir machen weiter. Mit einem Lobster-anschlussfähigen und ausgeklügelten Tagsüber-Line-up, das Frühaufsteher und Langebleiber erfreut: Rising Star Willow (Manchester) mit ihrer soulful groovenden Definition von Deep Minimal. Jack J (Vancouver) mit seinem After-Hour-prädestinierten Ambient-House. Unser geschätzter, mit allen House-Wassern gewaschener Dauergast PLO Man (Berlin). Und natürlich Mother’s Finest-Stratege Franklin De Costa himself, deep, funky und stilistisch immer beneidenswert unabhängig. Der Sommer kann kommen. Darauf einen Sekt auf Eis.

Listen to sets from our guests:
http://bit.ly/2azGVkE

Mother’s Finest Podcast:
http://bit.ly/2azGBmf

Mother’s Finest Pod 08 – Hodge
Mother’s Finest Pod 07 – Don’t DJ
Mother’s Finest Pod 06 – Franklin De Costa
Mother’s Finest Pod 05 – Red Rack’em
Mother’s Finest Pod 04 – Untold
Mother’s Finest Pod 03 – Intergalactic Gary
Mother’s Finest Pod 02 – Privacy
Mother’s Finest Pod 01 – Dynamo Dreesen

Mother's Finest x Lobster Theremin x Willow, PLO Man, Jack J